Blog für ERP + MES

PSI Industrial Apps im Service – Hansi ist happy

14.09.2022 - ERP, MES, Industrie 4.0

Quelle: iStock.com/JaruekChairak, bearbeitet durch PSI
Quelle: iStock.com/JaruekChairak, bearbeitet durch PSI

Immer mehr Industrieunternehmen nutzen PSI Industrial Apps, um durchgängig digitale ERP- und MES-Prozesse zu schaffen, Datenflüsse zu beschleunigen und zu verbessern. Ihre Berechtigung haben die mobilen Lösungen aber vor allem auch, weil sie Anwendern in der Produktion, im Lager, im Homeoffice oder im Außendienst das Leben leichter machen. So wie Hans Müller alias Hansi. 

Hansi arbeitet seit vielen Jahren in einem mittelständischen Fertigungsbetrieb in der Nähe von Dortmund. Oft ist er bei Kunden im Außendienst unterwegs, um Maschinen zu warten oder zu reparieren. Seit einiger Zeit sind in seinem Unternehmen das ERP-System PSIpenta sowie die integrierten MES-Module Betriebsdatenerfassung (BDE), Maschinendatenerfassung (MDE) und Personalzeiterfassung (PZ) im Einsatz. Richtig zufrieden war Hansi aber erst, als auch die PSI Industrial Apps (PIA) live gingen.

Mobiles ERP und MES

Mit den webbasierten Apps lassen sich einzelne Prozesse der eingesetzten ERP- und MES-Module off- oder online, zeit- und ortsunabhängig steuern. Das heißt, die Apps laufen auf mobilen Geräten aller Art und greifen lediglich auf einzelne ERP- oder MES-Funktionen zurück. Zudem sind die Oberflächen sehr einfach und übersichtlich gestaltet und konzentrieren sich auf das, was die jeweiligen Mitarbeiter für ihre Arbeitsschritte wirklich benötigen. Gerade für Hansis Arbeit im Außendienst hat dies viele Vorteile.

Die Oberflächen der Industrial Apps sind sehr einfach und übersichtlich gestaltet und konzentrieren sich auf das, was die jeweiligen Mitarbeiter für ihre Arbeitsschritte wirklich benötigen.

Passgenaue Funktionen

Genau aus diesem Grund hat sich sein Unternehmen auch für den Einsatz der PSI Industrial App (PIA) im Kundenservice entschieden und das gesamte Team mit Smartphones ausgestattet. Hansi ist seitdem richtig happy: Denn die App spart ihm nicht nur viele Wege, Zeit und Papierkram, sondern schont auch seine Nerven. So muss er z. B. nicht mehr Kolleginnen und Kollegen hinterhertelefonieren, wenn er ihre handschriftlichen Notizen zu einem Instandhaltungsauftrag bei einem Kunden vor Ort nicht entziffern kann. Und er muss nicht mehr sämtliche Informationen händisch ins ERP-System eingeben, wenn er vom Kundentermin zurückkommt. Zumal dazu nicht selten erst am nächsten Tag Zeit war, wenn eigentlich schon die nächsten Aufträge anstanden. Dann hat sich immer mal wieder ein Fehler eingeschlichen und Hansi kam nicht drumherum, sich später noch einmal an den PC zu setzen und nachzuarbeiten.

Hansis Wartungsauftrag

Um uns einen Eindruck davon zu verschaffen, wie die PIA Hansis Alltag erleichtert, begleiten wir ihn zu einem Außendienstauftrag. Im Grunde starten wir schon einen Abend zuvor. Da weiß Hansi bereits, dass er am nächsten Tag nach Bonn fahren muss, um bei einem Kunden eine Maschine präventiv zu warten. Den Auftrag hat er via App von seinem Produktionsleiter erhalten. Jede Woche erstellt dieser mit der PSIpenta Serviceeinsatzplanung einen Wochenplan und ordnet die einzelnen Aufträge seinen Mitarbeitern zu.

Dienstantritt per Klick

Hansis Morgen verläuft dann oft so: Nachdem er seinen letzten Schluck Kaffee getrunken hat, nimmt er sein Diensthandy, öffnet die App und startet seinen Dienst (PZ Selfservice). Dann meldet er, an welchem Auftrag er arbeitet (BDE). Schließlich steigt er ins Auto und fährt nach Bonn.

Wartung nach Plan

Nach anderthalb Stunden Fahrt ist er beim Kunden angekommen. Hier wird Hansi bereits erwartet und direkt zu der Maschine begleitet, für die der Wartungsauftrag besteht. Routiniert öffnet er wieder die App. Denn dort ist der Wartungsplan mit allen erforderlichen Arbeitsschritten hinterlegt (ERP Servicemanagement ) – und zwar mit Text, Bildern und Videos. Da bleiben keine Fragen offen.

Das ERP-System integriertes Servicemanagement ist die ideale Software, um die eigenen Prozesse zu optimieren und Umsätze im Geschäft mit Wartung zu generieren.
Das ERP-System integriertes Servicemanagement ist die ideale Software, um die eigenen Prozesse zu optimieren und Umsätze im Geschäft mit Wartung zu generieren.

Auskunftsfähig bei Vorfällen

Während seiner Arbeit stellt Hansi fest, dass eine Maschinenwelle einen Knacks hat. Zwar funktioniert die Maschine noch, aber das defekte Teil muss zeitnah ausgetauscht werden. Früher hätte ihn solch ein Moment genervt. Heute bleibt er gelassen. Weil er sofort auskunftsfähig ist und dem Kunden sagen kann, wie und wann es ungefähr weitergehen kann. Via App hat er nämlich auch Zugang zum Lagerbestand und kann prüfen, ob das entsprechende Teil vorrätig ist oder wann mit der Lieferung zu rechnen ist.

Auftragsende per Klick

Der heutige Kunde hat Glück. Das Teil ist vorrätig und er kann davon ausgehen, dass die Welle bald ersetzt wird. Wer diesen Auftrag, wann genau ausführen wird, weiß Hansi zum diesen Zeitpunkt noch nicht. Seine Aufgabe ist es, zu seinem aktuellen Wartungsauftrag in der App einen Vorfall anzulegen und das Ganze mit einem Foto der defekten Welle zu dokumentieren. Alles Weitere übernimmt sein Vorgesetzter. Mit einem letzten Klick schließt Hansi den Auftrag des Tages ab. Für heute ist Feierabend. An anderen Tagen öffnet er dann noch einen weiteren Auftrag, durch den ihn wiederum die PSI Industrial App führt. Fest steht: Auf die App will Hansi nicht mehr verzichten. Und wir verstehen nun, warum.

Hans ist happy auf die App will er nicht mehr verzichten.

Digitalisierung „at its best“

Digitale Lücken schließen, lautet das Credo vieler Unternehmen. Oft ist dann von Effizienz, Flexibilität und verbesserter Wirtschaftlichkeit die Rede. Dabei gehört ein weiterer Vorteil in den Mittelpunkt: Mobile ERP-MES-Lösungen wie die PSI Industrial Apps erleichtern die Arbeit der Anwenderinnen und Anwender erheblich. Allein Hansis Beispiel belegt, dass die Summe dieser Vorteile Digitalisierung „at its best“ ist.

René Kirsch, PSI Automotive & Industry GmbH

René Kirsch

René Kirsch leitet das Beratungsteam Comptence Center MES und ist Product Owner PSI Industrial Apps. Kolleginnen und Kollegen genau wie Kunden schätzen seine Expertise, wenn es um die Digitalisierung von Produktionsprozessen im Allgemeinen und MES im Speziellen geht. Sein Antrieb: Software muss Prozesse vereinfachen und so echte Mehrwerte für Unternehmen schaffen.

Unsere ERP-Experten beantworten Ihre Fragen!

Interessiert? Melden Sie sich gern bei uns.