FELSS Shortcut Technologies

Logo Unternehmensgruppe FELSS

Felss ist eine weltweit aktive Unternehmensgruppe, die in den Geschäftsfeldern Maschinenbau und Komponentenfertigung agiert. An den deutschen Standorten in Königsbach-Stein und Nesselwang entstehen Maschinen und verkettete Anlagen, die weltweit im Einsatz sind. Felss Rotaform produziert in Deutschland, der Schweiz, China und den USA Komponenten für die Automobilindustrie und andere Branchen.

Schwerpunkte für den Maschinenbau in der Gruppe sind die Verfahren Rundkneten, Axialformen, Endenbearbeitung und Biegen, sowie allgemein die innovative Rohrbearbeitung. Der Name Felss Rotaform steht für die Komponentenfertigung in der Felss Familie. An den verschiedenen Standorten werden unterschiedlichste, meist sicherheitsrelevante Komponenten für Zulieferkonzerne der Automobilindustrie, ebenso wie Bauteile für diverse andere Bran-chen produziert. Dabei kombinieren sie die Felss-Technologien mit weiteren Verfahren – zum Beispiel aus dem Bereich der spanenden Bearbeitung oder Oberflächenvergütung.

ERP im Land des Lächelns

Schon seit Beginn der 90er Jahre setzt Felss auf PSIpenta und unterstützt mit den ERP- und MES-Modulen sowohl die Auftrags- als auch die Serienfertigung. Damals reduzierte man z.B. die Durchlaufzeiten für eine große Anlage von bis zu 18 Monate auf rund ein halbes Jahr.
Bemerkenswert ist dabei, dass der Betrieb aller Werke mit einer Standardinstallation durch-geführt wird und es keinerlei Anpassungen gibt. Später führte Felss auch das Modul Multisite ein, welches eine problemlose zentrale Verwaltung aller Konzernprozesse über Werks- und Ländergrenzen hinweg ermöglicht. So wurde bspw. auch der Startup in der Volksrepublik China der Felss Rotaform GmbH von Beginn an mit ERP-Unterstützung geplant und erfolgreich umgesetzt. PSIpenta/Multisite enthielt schon beim Start alle notwendigen Daten, etwa Stammdaten, Artikelstämme, Stücklisten, Arbeitspläne, Kostenstellen und Workcenter. Dabei richtete man nicht nur die Oberflächen, sondern auch die Stammdaten mehrsprachig ein. Ausdrucke und Auswertungen werden in Englisch und Chinesisch erstellt. Heute läuft der ERP-Standard in Chinavoll produktiv. Rohmaterial einkaufen, Eingangsrechnungen buchen, Fertigungsaufträge anlegen, aktivieren und mit einer anderen Menge oder einem anderen Termin umaktivieren, diese Funktionen sind ebenso eingeführt wie die Zusammenstellung von Lieferungen, das Erstellen von Lieferscheinen und Rechnungen sowie Nach- und Vorkalkulationen.

 

 

„Damals betrugen die Durchlaufzeiten für eine große Anlage bis zu 18 Monate. Wir aber wollten einen Zeitraum, wie wir ihn heute haben: rund ein halbes Jahr.“

Andreas Liebe; Leiter EDV/Organisation

Branche: Maschinenbau und Automotive

Mitarbeiter: 500/280 (weltweit/D 2012)
User: 230

Lizenzen Start: 130
Lizenzen aktuell: 240

Werke: 6

Version: 7
Kunde seit: 1990
Leistungen:
Herstellung von Werkzeugmaschinen

Geschäftsfelder:
•  Fertigung von Bauteilen v. a. für die Automobilzulieferer-industrie
•  Entwicklung, Produktion und Vertrieb verschiedener Maschinen:

  • Axialformmaschinen
  • Rundknetmaschinen
  • Rohrbiegemaschinen
  • Maschinen zur Endenbearbeitung
  • Autofrettage-Hochleistungs-anlagen

Standorte Weltweit:
Europa: Deutschland – Stein, Nessel-wang, Bretten; Schweiz – Triengen
Amerika: USA – New Berlin
Asien: China – Wujiang
(weitere internationale Vertretungen)