Modul-Icon PSIpenta ERP MyOpenFactory

myOpenFactory vereinfacht den elektronischen Datenaustausch

 

Wenn Fertigungsunternehmen mit ihren Kunden oder Lieferanten elektronisch Belege austauschen, muss in der Regel eine aufwendige 1:1 Anbindung eingerichtet werden. Oft müssen sich aufgrund des Machtgefüges Lieferanten danach richten, was ihre Kunden vorgeben. Ob Austauschformat oder Datenübertragung, für jeden Kunden oder Lieferanten muss aufwendig eine neue An­bindung umgesetzt werden.

Mit dem PSIpenta/myOpenFactory-Adapter muss nur ein­malig die Verbindung zur myOpenFactory-Plattform eingerichtet werden. Unternehmen können mit dem ERP-Modul sofort mit allen Ihren Kunden und Lieferanten kommunizieren. Die Plattform dient als Universalübersetzer zwischen den verschiedenen EDI-Formaten der GeschäftspartnerVon der Anfrage bis zur Rechnung, alle Prozesse in einer Schnittstelle vereint.

Modul myOpenFactory

Ihre Vorteile

Einfacher Daten austauschen

  • Einheitliche Anbindung für Geschäftspartner: Mehr als 1000 Unternehmen aus dem Produktionsumfeld

  • Anbindung von Geschäftspartnern ohne EDI-fähiges System

  • Vermeidung von Medienbrüchen und Erfassungsfehlern durch Automatisierung

  • Cockpits zur einfachen Darstellung des gesamten Belegflusses

  • Verschlüsselte Datenübertragung

  • DSGVO- und BDSG-konforme Services

Was sind die Vorteile im Einsatz von myOpenFactory

Bestell- und Auslieferungsprozesse lassen sich per EDI effektiver gestalten. Der myOpenFactory-Standard erschließt zudem ein großes Netzwerk. Die Kommunikation ist mit allen myOpenFactory-Nutzern möglich. Welche Vorteile Sie konkret haben, können Sie im Video mit unserem Kunden KBA-KAMMANN erfahren.

10 Schritte zum neuen ERP: Der Auswahlprozess in der fertigenden Industrie

10 Schritte zum neuen ERP: Der Auswahlprozess in der fertigenden Industrie

Fertigende Unternehmen müssen sich in bisher nie gekanntem Maß an immer neue Anforderungen von Märkten und Kunden anpassen, der Wettbewerbsdruck steigt weiterhin stetig. Die Auswahl des für Ihr Unternehmen besten ERPs ist daher ein bedeutender Prozess, denn die Entscheidung für ein System heißt in der Regel, sich für mehr als zehn Jahre auf eine Lösung festzulegen.

» zum Blogbeitrag

Einfach. Mobil. Produktiv.

Einfach. Mobil. Produktiv.

Das fränkische Maschinenbauunternehmen FMB nutzt sein ERP-System konsequent, um Betriebsabläufe zu vereinfachen – und unternimmt damit erste Schritte in Richtung Industrie 4.0.

» zum Blogbeitrag

10 Schritte zum neuen ERP: Der Auswahlprozess in der Automotive-Branche

10 Schritte zum neuen ERP: Der Auswahlprozess in der Automotive-Branche

Die Suche nach einem neuen ERP-System ist ein langer, intensiver und für den nachhaltigen Unternehmenserfolg bedeutender Prozess. Schließlich legen sich Betriebe mit der Entscheidung für eine neue Unternehmenssoftware mitunter für Jahrzehnte fest.

» zum Blogbeitrag

Unternehmenssoftware in der Plattform Economy

Unternehmenssoftware in der Plattform Economy

Die Diskussion um die sogenannte Plattform-Ökonomie schiebt sich immer stärker ins Bewusstsein von Wirtschaft und Politik. Die bekanntesten Beispiele für Plattformen finden sich im Bereich der Betriebssysteme von Smartphones und deren App Stores. Kennzeichnend für diese zwei oder gar mehrseitigen Märkte ist, dass sie zwischen verschiedenen Nutzergruppen vermitteln.

» zum Blogbeitrag

Ist Ihr Interesse geweckt? Prima, tauchen Sie tiefer ein!

Laden Sie jetzt unverbindlich die ausführliche Modulbeschreibung (PDF) herunter. Der Link wird Ihnen direkt nach dem Absenden Ihrer Daten per E-Mail zugeschickt.

PSI PAI Download ERP-Modulbeschreibung
Icon zum Modul-Download PSIpenta ERP

Ihre Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin PSIpenta ERP und MES

Gabriele Kamphoff
Zentrale Vertriebsberaterin

Telefon: +49 (0)800 3774968

ERP-Broschüre

Einblick PSIpenta ERP und MES Broschüre

Mehr Infos haben wir in unserer ERP-Broschüre kompakt für Sie zusammengefasst.