Modul-Icon PSIpenta ERP Betriebsdatenerfassung

Mit der Betriebsdatenerfassung (BDE) am Puls der Produktion


Der Überblick über den Ist-Zustand der Fertigung ist die Basis für die Planung und Optimierung von Prozessen in Ihrem ERP-System. Mit einer korrekten Erfassung aller Ereignisse rund um Fertigungsaufträge, Arbeitsplätze oder Maschinen sind Sie immer am Puls der Produktion.

Das ideale Mittel der Wahl ist ein Betriebsdatenerfassungssystem, das nicht nur eine zeitnahe, benutzerfreundliche und fehlerfreie Erfassung garantiert, sondern Ergebnisse sofort auf ihre Plausibilität prüft und automatisch an die jeweils führende Software übertragt. Die Betriebsdatenerfassung speziell für die Produktion ermöglicht es zudem, Daten direkt im System und ohne zusätzlichen, manuellen Aufwand weiterzuverarbeiten.

Screenshot Modul Betriebsdatenerfassung

Ihre Vorteile

Anwenderfreundliche Datenerfassung

  • Anwenderfreundliche Software und einfache Erfassung von allen Daten aus der Fertigung

  • Erfassung per Hardware- oder Softwareterminal möglich – auch offline

  • Mobile Betriebsdatenerfassung

  • Vollintegriert mit dem ERP: Auftragsdaten und Rückmeldungen werden automatisch übernommen

  • Automatisch generierte Auswertungen von maschinen- bzw. auftragsbezogenen Daten für die Nachkalkulation und die Kostenrechnung

  • Definition der Stempelungen frei konfigurierbar: Ablauf, Plausibilitätsprüfungen und Fehlermeldungen können individuell eingerichtet werden

Big Five der ERP-Usability: 5 Bausteine für eine effiziente Bedienung

Datenrückgrat, Informationsdrehscheibe, Integrations-Hub – ERP-Systeme sind in vielen Unternehmen Dreh- und Angelpunkt der Informationstechnologie. Dafür setzen sie auf eine ungeheure Funktionstiefe und -breite, wodurch die Lösungen nicht immer leicht zu bedienen sind. Doch mit der Usability steht und fällt nicht nur die Zufriedenheit der Anwender.

» zum Blogbeitrag

Checkliste: ERP für Auftragsfertiger

Auftragsfertiger sind Unternehmen, die mit durchgängigem Auftragsbezug Produkte herstellen oder montieren. Das kann eine riesige Maschine in der Losgröße eins genauso wie variantenbehaftete Produkte in einer kleineren Stückzahl sein. Noch mehr als andere Unternehmen kämpfen sie mit Zeit- und Kostendruck. Was sollte ein ERP-System folglich über die gängigen Kernfunktionalitäten hinaus mitbringen, um einem Auftragsfertiger das Leben zu erleichtern?

» zum Blogbeitrag

Checkliste: ERP für die Serienfertigung

Serienfertigung – das bedeutet die gleichzeitige oder aufeinanderfolgende Herstellung gleichartiger Produkte in großen Stückzahlen – begrenzt durch eine Auftragsmenge. Diese Fertigungstypologie ist z. B. häufig bei Automobilzulieferern sowie im Fahrzeug- und Maschinenbau zu finden. Angefangen von der optimalen Losgrößenbildung über eine exakte und agil anpassbare Ressourcenplanung bis hin zur Integration von EDI-Abrufen: Klaus Pollheide erklärt, welche Funktionen in einem ERP-System für die Serienfertigung auf keinen Fall fehlen sollten und welche Vorteile durch integrierte MES-Module entstehen.

» zum Blogbeitrag

Erfolgsstory ERP: Wenn Serien- und Auftragsfertigung aufeinandertreffen

Die Schiepek Maschinen- und Werkzeugbau GmbH aus Neustadt a. d. Aisch verbindet die Auftragsfertigung für Maschinen und die Serienfertigung für Präzisionsteile. An ein ERP-System entstehen durch diese Konstellation ganz besondere Anforderungen.

» zum Blogbeitrag

Mitarbeiter vor Monitor

So hilft der Fabrikmonitor Unternehmen in der Fertigung

Die Prozessüberwachung in der Fertigung und Logistik ist schon länger ein Trend, setzt sich aber jetzt – auch und gerade im Umfeld von Industrie 4.0-Lösungen – auf breiter Ebene durch. Ein moderner Fabrikmonitor erlaubt es, die Topologie der Fertigung auf einfache Weise in 2D oder 3D zu modellieren und entsprechend des Layouts darzustellen. Das daraus resultierende Gesamtbild dient der unternehmensweiten Überwachung und Steuerung aller fertigungsrelevanten Prozesse.

» zum Blogbeitrag

Mehr Informationen zum ERP-Modul Betriebsdatenerfassung

Laden Sie jetzt unverbindlich die ausführliche Modulbeschreibung (PDF) herunter. Der Link wird Ihnen direkt nach dem Absenden Ihrer Daten per E-Mail zugeschickt.

PSI PAI Download ERP-Modulbeschreibung
Icon zum Modul-Download PSIpenta ERP

Ihre Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin PSIpenta ERP und MES

Gabriele Kamphoff
Zentrale Vertriebsberaterin

Telefon: +49 (0)800 3774968

Image Broschüre

Mehr Infos haben wir in unserer Imagebroschüre kompakt für Sie zusammengefasst.