Modul-Icon PSIpenta ERP Leitstand

Mit dem Leitstand Engpässe vermeiden und Termine halten


Knappe Zeitvorgaben, hoher Preisdruck, stringente Qualitätsvorgaben: Die Herausforderungen produzierender Unternehmen sind zahlreich. Insbesondere in der Fertigungsfeinplanung kommt es daher darauf an, die zur Verfügung stehenden Ressourcen und Kapazitäten effizient einzusetzen und kontinuierlich im Blick zu behalten.

Der Leitstand ist eine elektronische Übersicht, mit der Unternehmen ihre Produktions- und Logistikprozesse effizient planen können. Koppelbar an ein beliebiges ERP-System geht PSIpenta/Advanced Scheduling & Monitoring dabei deutlich weiter als gängige Leitstand-Lösungen. Neben einer individuell definierbaren „Frozen Zone“ und einer Planung gegen begrenzte Kapazitäten bietet das Planungstool vielfältige Simulationsmöglichkeiten, die sich bei Bedarf durch KI-Methoden erweitern lassen.

Screenshot Modul Advanced Scheduling & Monitoring

Ihre Vorteile

Optimierte Feinplanung

  • Ressourcenplanung gegen begrenzte oder unbegrenzte Kapazität

  • Vielfältige Möglichkeiten zur Simulation und zum Vergleich unterschiedlicher Szenarien

  • Umfangreiche Visualisierungsmöglichkeiten in Gantt-Ansichten und Tabellen

  • Flexible Konfigurationsmöglichkeiten von Ansichten und Systemverhalten

  • Integriertes Schnittstellen-Framework und Reporting

  • Projektspezifische Erweiterbarkeit des Datenmodells über ein Webportal

Sie möchten Ihre Produktion mit KI optimieren?

Die Qualicision®-Technologie ermöglicht die multikriterielle Optimierung der Produktionsreihenfolgen in der Produktion, wobei die Sequenzierung der Aufträge unter Berücksichtigung variabler Zielkriterien erfolgt. Auch die Sequenzierung wird automatisch an geänderte logistische Rahmenbedingungen oder veränderte Zielkriterien der Optimierung angepasst.

Mehr erfahren »

Wenn Termin und Kapazität nicht ausreichen: KI in der Feinplanung

Feinplanungssysteme, auch als „Leitstand“ bezeichnet, sind in der produzierenden Industrie weit verbreitet. Als besonders wertvoll gilt eine solche MES-Komponente, wenn sie bei Bedarf auch um KI-basierte Methoden ergänzt werden kann. Denn durch sie ist auch die Behandlung von Planungsaufgaben möglich, die sich durch klassische Aspekte wie Termin und Kapazität allein nicht lösen lassen.

» zum Blogbeitrag

Smartere Feinplanung in der Produktion: Lohnt sich ein Leitstand für mein Unternehmen?

Viele Unternehmen erledigen auch heute noch die Feinplanung ihrer Produktion mit Excel. Für kleine Unternehmen mit gleichbleibenden Abläufen funktioniert das oft wunderbar, doch Unternehmenswachstum oder sich wandelnde Kundenwünsche – gerade das Thema Lieferzeiten wird immer wichtiger – können dazu führen, dass die Produktion und die verbundenen Prozesse zunehmend komplexer werden.

» zum Blogbeitrag

Go-Live und dann? 11 Spar-Tipps nach der ERP-Einführung

Ein optimal ausgewähltes ERP-System bringt einem Unternehmen Geld, weil es einen starken Beitrag zur Optimierung der betrieblichen Prozesse leistet. Das rechtfertigt die in aller Regel hoch ausfallende Anfangsinvestition. Doch ein ERP-Projekt bringt auch Nachfolgekosten mit sich, welche wiederum mitunter auch den Kaufpreis relativieren. Unternehmen sollten bestimmte Positionen einkalkulieren, um das IT-Budget hier und da erheblich zu schonen.

» zum Blogbeitrag

Roboter bedient Display

Künstliche Intelligenz in der Fertigungssteuerung

Kaum ein Thema hat aktuell eine so starke Präsenz in den Diskussionen zur Digitalisierung wie die Künstliche Intelligenz (KI). Vielfach wurde in der Vergangenheit die Thematik in den Kontext menschlicher Wertvorstellungen oder Aufgabenstellungen gebracht. Beispiele hierfür sind etwa der Computer HAL 9000 in "2001: Odyssee im Weltraum", Nummer 5 in "Nummer 5 lebt!" oder der Roboter in Fritz Langs "Metropolis".

» zum Blogbeitrag

Extra für Fertigungsunternehmen: 10 Schritte zum neuen ERP

Fertigende Unternehmen müssen sich in bisher nie gekanntem Maß an immer neue Anforderungen von Märkten und Kunden anpassen, der Wettbewerbsdruck steigt weiterhin stetig. Die Auswahl des für Ihr Unternehmen besten ERPs ist daher ein bedeutender Prozess, denn die Entscheidung für ein System heißt in der Regel, sich für mehr als zehn Jahre auf eine Lösung festzulegen.

» zum Blogbeitrag

Mehr Informationen zum ERP-Modul Leitstand

Laden Sie jetzt unverbindlich die ausführliche Modulbeschreibung (PDF) herunter. Der Link wird Ihnen direkt nach dem Absenden Ihrer Daten per E-Mail zugeschickt.

PSI PAI Download ERP-Modulbeschreibung
Icon zum Modul-Download PSIpenta ERP

Ihre Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin PSIpenta ERP und MES

Gabriele Kamphoff
Zentrale Vertriebsberaterin

Telefon: +49 (0)800 3774968

Image Broschüre

Mehr Infos haben wir in unserer Imagebroschüre kompakt für Sie zusammengefasst.