Modul-Icon PSIpenta ERP Personalmanagement

Personalmanagement integriert im ERP


Entgeltabrechnungen, die Ermittlung und Überweisung der Sozialversicherungsbeiträge oder die zentrale Personaldatenpflege: Die optimale Verwaltung der Kollegen bedarf fehlerfreier Abläufe.

Software für die Personalwirtschaft muss daher vor allem eines leisten: Die Personalabteilung entlasten. Das ERP-Modul Personalmanagement unterstützt Sie effektiv bei den Kernaufgaben im Bereich Lohn und Gehalt, sodass alle Aufgaben schnell und termingerecht erledigt werden. Der breite und praxiserprobte Leistungsumfang deckt die Anforderungen produzierender Unternehmen ideal ab.

Screenshot Modul Personalmanagement

Ihre Vorteile

Schnell und termingerecht

  • Unterstützung beim Abrechnungsverfahren: Schnelle und termingerechte Erledigung der Kernaufgaben

  • Personalmanagement integriert im ERP sorgt für reibungslose Abläufe

  • Anwenderfreundlich: Plausibilitätsprüfungen und intelligentes Suchsystem

  • GKV-Zertifikat der ITSG für die Entgeltabrechnung garantiert ein Höchstmaß an Sicherheit

  • Prüfroutinen, DEÜV- und ELSTER-Fähigkeit und GDPdU-Schnittstelle

  • Versandfertige Formulare für Behörden

Big Five der ERP-Usability: 5 Bausteine für eine effiziente Bedienung

Datenrückgrat, Informationsdrehscheibe, Integrations-Hub – ERP-Systeme sind in vielen Unternehmen Dreh- und Angelpunkt der Informationstechnologie. Dafür setzen sie auf eine ungeheure Funktionstiefe und -breite, wodurch die Lösungen nicht immer leicht zu bedienen sind. Doch mit der Usability steht und fällt nicht nur die Zufriedenheit der Anwender.

» zum Blogbeitrag

Extra für Fertigungsunternehmen: 10 Schritte zum neuen ERP

Fertigende Unternehmen müssen sich in bisher nie gekanntem Maß an immer neue Anforderungen von Märkten und Kunden anpassen, der Wettbewerbsdruck steigt weiterhin stetig. Die Auswahl des für Ihr Unternehmen besten ERPs ist daher ein bedeutender Prozess, denn die Entscheidung für ein System heißt in der Regel, sich für mehr als zehn Jahre auf eine Lösung festzulegen.

» zum Blogbeitrag

ERP-System statt Eigenlösung(en): Fertigungsunternehmen entscheiden sich für PSIpenta

Digitalisierung steht ganz oben auf der To-do-Liste zahlreicher Fertigungsbetriebe. Das Ziel ist die durchgängig digitale Abbildung aller Geschäftsprozesse genau wie die Schaffung einer IT-Struktur, die Unternehmen zu Flexibilität und Agilität befähigt. Damit steht schnell fest, dass für die allermeisten Eigenlösungen das letzte Stündlein geschlagen hat und es Zeit ist für die Einführung eines (neuen) ERP-Systems. Fünf Erfolgsgeschichten zeigen, warum PSIpenta eine gute Wahl ist.

» zum Blogbeitrag

Checkliste: Braucht mein Unternehmen ein neues ERP?

ERP-Systeme sind in Zeiten fortschreitender Digitalisierung in der Produktion das Herz fertigender Unternehmen. Wenn in Unternehmen der Eindruck entsteht, dass der Herzschlag stockt, ist Vorsicht geboten.

» zum Blogbeitrag

Geschäftsprozesse optimieren: So wichtig ist Stammdatenmanagement

Oft bemüht, doch selten befolgt: Beständiges Stammdatenmanagement ist eine Daueraufgabe, um die Potentiale von Entwicklungen wie Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data wirklich ausschöpfen zu können. ERP-Software kann den produzierenden Mittelstand dabei automatisiert unterstützen.

» zum Blogbeitrag

Mehr Informationen zum ERP-Modul Personalmanagement

Laden Sie jetzt unverbindlich die ausführliche Modulbeschreibung (PDF) herunter. Der Link wird Ihnen direkt nach dem Absenden Ihrer Daten per E-Mail zugeschickt.

PSI PAI Download ERP-Modulbeschreibung
Icon zum Modul-Download PSIpenta ERP

Ihre Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin PSIpenta ERP und MES

Gabriele Kamphoff
Zentrale Vertriebsberaterin

Telefon: +49 (0)800 3774968

Image Broschüre

Mehr Infos haben wir in unserer Imagebroschüre kompakt für Sie zusammengefasst.